Tagesimpuls 14. April 2020 Osterdienstag

Herzschlag Gottes

Na, wie haben Sie die Feiertage verbracht?

Schön lange ausgeschlafen?

Gut gegessen und getrunken?

Vielleicht einen kleinen Spaziergang in der Frühlingssonne gemacht?

 

Ach, Ostern ist herrlich!

Freie Tage, schönes Wetter, die Vögel zwitschern, die Natur erwacht.

Da macht das Leben doch so richtig Spaß.

 

Für mich hat Ostern noch eine weitere, tiefere Bedeutung:

Wir feiern den Tod und die Auferstehung Jesu.

Das klingt nun ziemlich paradox.

Und das ist auch ziemlich schwer zu begreifen.

 

Ich denke, um daran glauben zu können,

muss man die Welt mit anderen Augen sehen lernen.

 

Dann ahnen wir vielleicht, dass es mehr gibt, als wir sehen.

Vielleicht ist es so ähnlich,

wie wenn ein ungeborenes Kind den Herzschlag der Mutter hört

und ahnt, dass es mehr gibt, als das begrenzte Leben im Mutterleib.

 

Ostern lädt dazu ein, mehr auf Gottes Herzschlag zu achten.

Wer weiß, vielleicht ahnen wir dann auch etwas von dem,

was über unsere Existenz hinausgeht.

 

Einen schönen Tag noch und – egal, was ihr tut: Gott sei mit euch!

Diakon Steffen Tröster