Tagesimpuls 8. April 2020 Mittwoch in der Karwoche

Schiedsrichter

Corona-Krise überall, niemand und nichts bleibt verschont – auch nicht der Sport.Keine Bundesliga mehr; die Amateurligen sind auf Eis gelegt. Die Eishockey-Saison wurde beendet, die Handballbundesliga der Frauen. Die Fußball-EM auf nächstes Jahr verschoben, die Olympischen Spiele auch. Kurz: Was uns bislang lieb und sogar manchmal richtig teuer war, geht den Bach runter und zwar sowas von schnell. Und alles wegen eines winzig kleinen Virus.

Ja, manchmal sind es die kleinen Dinge, die uns aus dem Konzept bringen. Deswegen ist es schon gut, ab und zu wieder darauf zu achten. Klar, wer macht das schon, solange alles gut läuft? Wen kümmert denn schon der Kleinkram?

Erst wenn uns dieser Kleinkram ins Straucheln bringt, kommen wir ins Grübeln. Das ist im Sport so und im wahren Leben kein Haar anders. Vielleicht hilft es schon, wenn wir uns eingestehen, dass wir nicht Herr über alles sind. Dass wir nicht alles in der Hand haben und regeln können.

Sportlich gesehen: Da gibt es nämlich immer noch einen Schiedsrichter. Und dessen Urteil gilt.

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!

Euer Diakon Steffen Tröster