Tagesimpuls Samstag 22. August 2020

Abschiede

Eine Woche lang waren wir Nachbarn gewesen in unserer Ferienanlage. Wir hatten uns freundlich gegrüßt, mal einen Satz miteinander gewechselt – mehr aber auch nicht.
Nun, am letzten Urlaubstag, standen sie noch einmal auf der Terrasse. Auch wir blickten hinunter aufs Meer und genossen die Stimmung. Und plötzlich kamen wir ins Gespräch: Über den schönen Urlaub, die Heimreise und was uns zuhause alles erwartet.
Fast eine Stunde standen wir so beisammen. Es wurde ein ganz persönliches Gespräch. Und wir winkten ihnen zum Abschied hinterher wie guten Freunden.

Seltsam – und das habe ich schon mehrfach erlebt. Das passiert häufiger und ist auch nicht nur auf den Urlaub beschränkt.
Wie oft kommt man nach einem Abend mit Freunden erst beim Abschied an der Tür noch richtig ins Gespräch? Oder bei einem Krankenbesuch - erst am Schluss kommt man zum Wesentlichen. So als wolle man den letzten Augenblick nutzen, und noch all das besprechen, was vorher nicht zur Sprache gekommen war. Die Nähe zum Abschied, zur Distanz lässt oft innere Barrieren einstürzen.
Gott sei Dank – viel Wesentliches bliebe sonst für immer ungesagt!

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster