Dienstag 21. Juli 2020

Selber schuld

Stürme, Hagel, Starkregen und Überschwemmungen, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Hungersnöte in Afrika, vergiftete Lebensmittel hierzulande, Umweltzerstörung allenthalben – das sind die Plagen unserer Zeit. Die Liste ist natürlich nicht vollständig.

Plagen sind allerdings keine Erfindung der Neuzeit. Die gab es schon bei den Pharaonen in Ägypten. Die Bibel berichtet detailliert darüber. Damals war man überzeugt: Die Plagen kommen direkt von Gott. Um dem verstockten Pharao zu zeigen wo der Hammer hängt. Dummerweise war das dem Pharao aber egal. Er scherte sich nicht um die Anweisung von ganz oben.
Und da ging es los:
- Das Wasser vergiftet, eine Ungezieferplage nach der anderen
- Krankheiten und Kindersterben, Hagelsturm und Sonnenfinsternis – das volle Programm!

Die Plagen heutzutage kommen nicht von Gott. Sie sind hausgemacht. Von uns selbst. Ob durchgeknallte Terroristen, skrupellose Verbrecher oder entfesselte Naturgewalten – am Anfang steht meist der Mensch. Und der Mensch könnte sich ändern - wir könnten uns ändern! Viel schneller als so ein alter Pharao.

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster