Tagesimpuls Montag 27. Juli 2020

Versagt?

Die Corona-Pandemie lähmt. Es ist nicht verwunderlich, dass aus dieser Ohnmacht heraus die Menschen sich nach Führung und Orientierung sehnen. Und zwar nicht nur von der Politik, auch von der Kirche.
Den Kirchen haben Journalisten „frommes Schweigen“ bescheinigt. Politiker klagten über das „Versagen der Kirche“. Die Kirchen hätten maximal nur das gesagt, was alle anderen auch gesagt hätten.
Da komme ich dann aber schon ins Staunen. Die großen Kirchen waren seit dem Beginn der Krise deutlich vernehmbarer als vorher. Es gab ständig Statements der Bischöfe und Dekane. Und offizielle Verlautbarungen sind nicht immer das Wichtigste. Auch die Kirchengemeinden zeigten sich höchst einfallsreich:
Videobotschaften, Briefe an die Gläubigen, Podcasts und Impulse auf den Homepages, life gestreamte Gottesdienste, Kreidebotschaften auf die Straße gemalt, kurz – eine wahre Explosion kreativer Gestaltung der Krise.

Diese Kreativität wünsche ich mir manchmal von allen, die offizielle Ämter bekleiden – und das nicht nur in Krisenzeiten.

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster