Tagesimpuls Samstag 13. Juni 2020

Das Glück kommt zu Besuch

„Es gibt nur einen einzigen angeborenen Irrtum, und es ist der, dass wir da sind, um glücklich zu sein.“

Von Arthur Schopenhauer stammt dieser Satz und er scheint zu bestätigen, dass Schopenhauer ein hoffnungsloser Pessimist war. Dennoch steckt auch in diesem Satz ein Stück Wahrheit. Je mehr wir das Glück wollen, desto weniger werden wir es erreichen. Ich kann das Glück nicht bewusst anstreben.

Glücklich werde ich sein, wenn ich liebe, wenn mir etwas gelingt, wenn ich etwas erfahre, was mich tief berührt. Ich kann mich bemühen, meine Arbeit gut zu tun, damit sie mir gelingt. Ich kann mich der Musik aussetzen, einen Spaziergang durch eine wunderschöne Landschaft machen.

Wenn ich ganz in dem bin, was ich gerade tue, im Musikhören, im Wandern, im Schauen, im Schmecken – dann kommt das Glück zu mir.

(Anselm Grün, Benediktinerpater in der Abtei Münsterschwarzach in ‚Das kleine Buch vom wahren Glück‘)

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!

Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster