Tagesimpuls Dienstag 19. Mai 2020

Probiers mal mit Gemütlichkeit

Im Religionsunterricht hatten wir das Thema 'Schöpfung' behandelt. Meine Fünftklässler hatten Texte gelesen, Bilder gemalt und Collagen gefertigt. Jetzt war die Klassenarbeit dran. Eine der Fragen lautete: "Welchen Auftrag hat Gott den Menschen gegeben?"

Das ist für einen Elfjährigen gar nicht so einfach. Als kleine Hilfe fanden sich auf dem Blatt fünf Striche. Für jedes Wort ein Strich: "Macht euch die Erde untertan".

Das wäre die Lösung gewesen. Wenn man's nicht genau wusste, half nur noch raten.

Eine Schülerin tat das auch und sie hat ganz eigen geraten. Offenbar konnte sie sich nur dunkel an das erste und das letzte Wort erinnern. Und dann schrieb sie hin: "Macht es euch gemütlich, Untertanen!"

Eigentlich kann man es gar nicht besser sagen; da steckt alles drin: Wir müssen was tun, wenn es gemütlich sein soll!

Und das soll es für uns sein. Zu einer wohnlichen Stube soll die Welt für uns alle werden! Und zwar für alle, die wir Untertanen sind. Denn das sind wir, trotz aller Gemütlichkeit: Untertanen dieses Gottes. Aber eines Gottes, der gerne möchte, dass seine Untertanen es gemütlich haben. Kann man es denn schöner sagen?

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!

Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster