Tagesimpuls Freitag 16. Oktober 2020

Welternährungstag

Heute ist der Welternährungstag. Früher hieß er noch Welthungertag. Irgendwann fand man diese Bezeichnung dann doch zu negativ.
Jedes Jahr am 16. Oktober – bei uns also kurz nach Erntedank! – begehen die Vereinten Nationen, die UNO, diesen Tag. Sie wollen darauf aufmerksam machen, dass längst nicht alle Menschen auf dieser Welt jeden Tag satt zu essen haben. Genau genommen sind es fast eine Milliarde Menschen auf der Welt, die nicht genügend zu essen und kein sauberes Trinkwasser haben.

An jedem einzelnen Tag verhungern etwa 24.000 Menschen. Drei Viertel davon sind Kinder unter 5 Jahren. Um diesen Skandal immer wieder anzuprangern gibt es den Welternährungstag.
Eigentlich müsste es uns moderne Menschen in den reichen Industrieländern die Schamröte ins Gesicht treiben. Trotz aller Cleverness und aller technischen Errungenschaften; trotz Reichtum und globalen Wirtschaftsstrukturen:
Wir schaffen es nicht, unsere intellektuelle, wirtschaftliche oder soziale Intelligenz dafür einzusetzen, den Ärmsten dieser Welt den Tisch zu decken.

Aber eigentlich wäre das doch Ehrensache, oder??

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster