Tagesimpuls Mittwoch 21. Oktober 2020

Hunger

Weit über hundert Millionen Menschen auf der Welt sind unterernährt. Vor allem auf der Südhalbkugel gibt es ein gewaltiges Hunger-Problem. Schlechtes Ackerland und fehlende Technik, Naturkatastrophen Bürgerkriege und falsche Politik sind die Ursache. Diese Länder brauchen Hilfe - unsere Hilfe.

Und wie soll das gehen? Es geht, wenn wir uns einmischen, und zwar immer da, wo wir können. Dass wir bei Katastrophen schnell helfen. Vielleicht sogar mit leichter Hand Geld spenden! Dass wir dafür eintreten, dass Entwicklungshilfen nicht gestrichen werden. Sondern aufgestockt.

Die reichen Länder dieser Erde müssen zusammenstehen. Nicht nur bei der Bekämpfung von Terror und Pandemien, auch beim Kampf gegen die Armut.

Eigentlich haben wir gar keine andere Wahl. Sonst wird es eines schönen Tages so sein, dass all diese Hungernden vor unserer Tür stehen. Morgens um acht – zur schönsten Frühstückszeit. Dann wäre Schluss mit lustig - wäre doch schade, oder?

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster