Tagesimpuls Samstag 19. September 2020

3,2,1 - Meins

Beten, das ist für viele Menschen eher lästig. Keine Zeit, nicht in der richtigen Stimmung und: Was bringt es überhaupt? So lauten die gängigen Ausreden.

Das ist jetzt vorbei! Denn jetzt kann man sich seinen persönlichen Beter ersteigern. So geschehen auf der Auktionsbörse ebay. Martin Dreyer aus Köln ließ dort ein Angebot reinstellen: Für den Höchstbietenden will er sieben Monate lang mindestens einmal wöchentlich beten. Ganz allgemein, aber auch in sehr persönlichen Angelegenheiten. Als Begründung für diese ungewöhnliche Aktion gab er an, er wolle Werbung dafür machen, dass Gott Gebete erhört. Der Erlös soll einer Missionarin in Mosambik gespendet werden. Die kümmert sich dort um Kinder von HIV-infizierten Eltern.

Die Missionarin darf sich freuen! Als die Versteigerung endete, lag das Höchstgebot bei 232 Euro.

Inzwischen gibt es natürlich auch schon Nachahmer. Besonders kurios ist das Angebot einer Anbieterin: Sie will auch kräftig für den Gewinner ihrer Auktion beten. Kurios dabei ist nur: Bei ihr muss man für das Gebet auch noch den Versand bezahlen!

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster