Tagesimpuls Montag 28. September 2020

Einmischen

Wir saßen in einem guten Restaurant beim Essen. Am Nachbartisch hatte eine junge Frau ihre recht teure Jacke neben sich über einen Stuhl gelegt. Und direkt dahinter befand sich das Vorspeisenbuffet. Und nun kam es, wie es kommen musste: der Kellner balancierte etwas schräg die neu gerichteten Platten und ein ganzer Schwall Salatdressing ergoss sich über die helle Jacke.

Sie hatte davon gar nichts mitbekommen – und der Kellner ging seines Wegs. Wir hatten es allerdings gesehen. Aber was ging uns die Jacke einer wildfremden Person an? Wir haben uns dann trotzdem eingemischt; und ich bin froh darüber. Zwar war für uns der Abend gelaufen - bedient wurden wir nur noch äußerst zögerlich. Aber hätten wir uns nicht eingemischt, dann wäre ein schales Gefühl geblieben.

Gott selbst macht schließlich klar: Wir sind mit verantwortlich für das, was um uns herum geschieht. Wenn wir wegschauen, uns nicht einmischen und den Mund halten, dann fordert er irgendwann Rechenschaft von uns

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster