Tagesimpuls Montag 7. September 2020

Religiosität

Die Deutschen sind religiöser als angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Für 70 Prozent der erwachsenen Deutschen ist Religion bedeutsam. Fast jeder Fünfte ist sogar tiefreligiös, besucht regelmäßig Gottesdienste und beschäftigt sich intensiv mit religiösen Fragen. Wir leben in einer religiös aufgeheizten Zeit - und merken es nicht!

Selbst in Ostdeutschland sind die Menschen religiöser als oft vermutet wird. Es gehören zwar nur wenige einer Religionsgemeinschaft an, aber trotzdem denkt die Hälfte der Befragten sehr oft oder wenigstens gelegentlich über religiöse Themen nach.

Auch das Bild von den frommen Senioren muss neu überdacht werden. Es stimmt einfach nicht, dass die meisten Menschen sich im Herbst des Lebens verstärkt Religion und Kirche zuwenden. Gerade mal ein Fünftel aller Senioren tun das und bezeichnen sich selbst als religiös.

Wenn über Religion und Religiosität geredet wird, dann kommt man oft über das Klischee nicht hinaus; klare Fakten und Zahlen wirken dann doch richtig wohltuend. Also ich freue mich, dass Menschen Religion so wichtig ist. Und Sie? Was ist mit Ihnen??

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster