Tagesimpuls Dienstag 8. September 2020

Lebenssatt

Mein Gott - wie wird das wohl enden? Das ist ein Ausruf, der uns immer dann rausrutscht, wenn wir mal wieder absolut keinen Plan haben. Der Spruch passt aber nicht nur in solchen Fällen. Er passt eigentlich auf unser ganzes Leben. Mein Gott - wie wird das wohl enden!

Manchmal - gut, okay, es passiert nicht allzu häufig - aber ab und zu eben doch: Da denke ich darüber nach, wie wohl mein Leben enden wird. Das sind schwere Gedanken, sie fallen mir alles andere als leicht. Ja, dieses Thema macht mir - wie den meisten Menschen - Angst. Es sind viel zu viele ungelöste Fragen da.

Egal, wie ich es mir auch vorstelle - der Tod wird immer zu früh kommen! Die Vorstellung schmerzt, dass man nicht alles erlebt hat, was man sich vornahm. Dass man nicht alles gesehen hat, wonach man sich sehnte.

Von Abraham in der Bibel heißt es, dass er alt und lebenssatt starb. Diese Formulierung gefällt mir: lebenssatt! Der hat das Leben ausgekostet!

Ich entscheide nicht, wie mein Leben endet. Aber lebenssatt – das wäre schon was! Das würde mir gefallen. Und dafür kann ich sogar jetzt schon was tun. Nämlich jetzt leben, jetzt wach sein. Den Tagen Leben geben - und nicht dem Leben Tage.

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster