Tagesimpuls Mittwoch 9. September 2020

Zeitraffer

Kinder, wie die Zeit vergeht! Jetzt sind die großen Ferien auch schon wieder rum. Die Zeit – wie im Zeitraffer vorbeigerattert.

Da kommt mir die Erzählung vom kleinen Prinzen gerade recht. Zum kleinen Prinzen kam ein Händler, der ihm wunderbare Pillen verkaufen wollte. Diese Wunderpillen stillten den größten Durst, absolut verlässlich. Man brauchte nur jeden Montag eine zu schlucken und hatte die ganze Woche über keinen Durst mehr.
‚Warum verkaufst du das’? fragte der kleine Prinz. ‚Weil das eine große Zeitersparnis bedeutet’ sagte der Händler, ‚man spart jede Woche 53 Minuten’! ‚Und was macht man mit den 53 Minuten’? wollte der kleine Prinz wissen. ‚Das ist ganz egal, man macht damit, was man will’! ‚Wenn ich 53 Minuten übrig hätte’ sagte da der kleine Prinz, ‚Wenn ich 53 Minuten übrig hätte, dann würde ich ganz gemächlich zu einem Brunnen laufen...!’

Immer, wenn ich an diese Geschichte denke, geht’s mir besser. Ich kann wieder tief durchatmen und lasse es langsam angehen. Es stimmt halt schon: entschleunigt lebt es sich gesünder.

Einen schönen Tag noch und – egal was ihr tut: Gott sei mit euch!
Ihr/Euer Diakon Steffen Tröster